• Niedrigpreisgarantie
  • Keine Versandkosten
  • Großer eigener Vorrat
  • 2 Jahre Garantie

Spots anschließen? Das musst du wissen!

Strahler sind in Bädern und Küchen beliebt, aber wir sehen sie auch immer häufiger in Wohnzimmern. Einer der Gründe dafür ist, dass sie sich perfekt in das Interieur einfügen und man mit ihnen problemlos etwas beleuchten kann. Zum Beispiel die Badmöbel oder das Kochfeld, die Spüle und der Arbeitsbereich in der Küche. Im Wohnzimmer sehen wir viele Strahler über dem Lesesessel, Bilder oder anderen wertvollen Accessoires. Aber wie sieht es mit dem Einbau und Anschluss von Strahlern aus? Wie viele brauchst du für deinen Raum und worauf musst du beim Kauf achten? Das erklären wir dir gerne! 

Spots in die Decke einbauen

Wenn du nach Strahlern für dein Bad, deine Küche oder dein Wohnzimmer suchst, hast du die Wahl zwischen Aufbaustrahlern und Einbaustrahlern. Bei Aufbaustrahlern montiert man die Lampen an der Decke, eigentlich genau wie bei einer Deckenlampe. Wenn man etwas handwerklich begabt ist, ist das gar nicht so umständlich. Einbaustrahler werden in die Decke eingebaut. Dazu muss eine abgehängte Decke vorhanden sein oder man muss die Decke selbst teilweise absenken.

Deshalb sieht man auch so viele Einbaustrahler im Bad. Viele Bäder haben bereits eine abgehängte Decke und auch sonst ist diese einfach zu realisieren. Das Gleiche gilt für Küchen. Über einer Kücheninsel sieht man oft ein Stück abgehängter Decke, ideal für die Montage von Strahlern. Möchte man im gesamten Wohnzimmer Strahler in der Decke anbringen? Dann muss man die gesamte Decke absenken (oder absenken lassen). Das ist eine größere Aufgabe. Aber wenn man einen Neubau kauft, kann man das oft als Option beim Bau berücksichtigen.

Spots über die Zimmerdecke verteilen

Wenn die abgehängte Decke im Bad, in der Küche oder im Wohnzimmer steht, dann stellt sich natürlich die Frage, wie viele Strahler in der Decke angeschlossen werden müssen. Wie viele Spots benötigt man pro Quadratmeter und wie will man die Spots über die Decke verteilen? 

Wie viele Spots man benötigt und wo man sie platziert, hängt davon ab, wieviel Licht man wo benötigt. Im Badezimmer ist es sinnvoll, einen Spot über Dusche, Toilette und Waschbecken zu haben. Gibt es noch einen Gang? Dann hängt man einen oder mehrere Strahler dazwischen, je nach Größe des Raumes. Über der Kochinsel in der Küche hängt man einen Strahler über das Kochfeld, die Spüle und die Arbeitsflächen. 

Im Wohnzimmer kommt es darauf an, wofür man die Strahler einsetzen möchte. Kommen sie über einen Sessel, auf dem man gerne ein Buch liest, oder müssen sie etwas beleuchten, ein Bild an der Wand zum Beispiel? Im letzteren Fall kann man ein paar Strahler nebeneinander einbauen, so dass das ganze Bild im Rampenlicht steht. 

Fällt es dir immer noch schwer, zu entscheiden, wie viel Licht du brauchst? Dann haben wir eine praktische Eselsbrücke für dich: 1W = 1m2. Das bedeutet, dass man pro Quadratmeter 1 Watt an LED-Beleuchtung benötigt. Das ist natürlich nur ein Richtwert. Ist die Küche sehr dunkel oder die Decke hoch? Dann benötigt man natürlich mehr Licht. Die Berechnungen basieren auch auf dem Anschluss von LED-Strahlern. 

Spots kaufen? Worauf sollte man besonders achten?

Willst du Spots kaufen? Dann gibt es einige Dinge, auf die du achten solltest. Wir möchten sie im Anschluss für dich aufführen:
1. Miss den Einbaudurchmesser und die Einbautiefe im Voraus. Dann kann du sicher sein, dass die Strahler, die du kaufst, auch in die Decke passen.
2. Willst du die Strahler dimmen? Dann achte darauf, dass du dimmbare Strahler kaufst. Dies ist besonders im Badezimmer nützlich. Dann kann man sich schon früh morgens beim Zähneputzen an das Licht gewöhnen. 
3. Entscheide dich vorher, welche Art von Licht du mit deinen Spots erzeugen möchtest. Dabei kannst du zwischen Kaltweiß, Warmweiß und Extra-Warmweiß wählen. Warmweiß ist die gängigste Variante und verleiht einem Raum Atmosphäre und Gemütlichkeit. 

Wenn du Strahler in einem Raum anschließen möchtest, brauchst du vielleicht Hilfe dabei. Denn auch wenn du bereits eine abgehängte Decke hast, gibt es immer noch eine Menge zu tun. Vor allem, wenn du den Anschluss selbst vornehmen möchtest.

Wählst du die Parallelschaltung oder wird der Strahler an eine Kabeldose angeschlossen? Kurzum: Wir verstehen sehr gut, wenn du Rat brauchst. Deshalb kannst Du mit all Deinen Fragen zu uns kommen. Kontaktier uns einfach. Wir helfen dir gerne weiter.

In Liebe, Renate